Trove

Minecraft trifft auf WoW - Entwickelt von Trion Worlds möchte Trove ein wenig die beiden Genres Sandbox und MMO zusammenführen. Im Wesentlichen also Minecraft gepaart mit MMO-Elementen aus World of Warcraft.

Jetzt spielen!

Screenshots [zum Vergrößern anklicken]

Überblick

Trove ist ein kostenloses Spiel, welches von Trion World entwickelt wurde. Der Entwickler zeichnet sich unter anderem auch für RIFT aus.

Neben normalen Minecraft-Elementen, also dem Bauen von Häusern und anderen Dingen, kann man Waffen finden und muss gegen die Welt antreten.

Dazu gibt es auch PVP-Elementen, in denen man sich beweisen kann. Es versucht also das beste aus allen Welten zu verbinden.

➔ Wichtigste Merkmale:

  • Verbindet die Minecraft- und MMO-Elemente sehr gut
  • Grafik ist putzig
  • Kaum Hardware-Anforderungen
  • Kein Pay2Win

Vollständige Rezension

Trove wendet sich vor allen an Spieler, die entweder mit Minecraft nie so viel anfangen konnten, da ihnen die Abwechslung fehlte oder das Spiel nicht mehr sehen können. Es verbindet die Voxel-Elemente mit denen von bekannten MMORPGs. Das heißt, dass es hier nicht nur darum geht zu bauen, sondern aber auch um neue Waffen zu finden, Gegner zu besiegen, Dungeons aufzumischen und ein starker Krieger zu werden.

Ein Hoch auf Klötze

Das wahrscheinlich coolste Element an Trove: Alles ist zufällig generiert. Sei es die Welt, die Umgebungen, die Dungeons. Einfach alles. Somit hebt es sich in dem Punkt sehr stark von der Konkurrenz ab. Jeder Dungeon ist von grund auf neu gebaut und kann somit verschiedene Szenarien, Monster und Endbosse enthalten. Dasselbe gilt auch für Waffen und Rüstung die man findet. Dazu kann beides auch von anderen Spielern gebaut und in die Welt geworfen werden, wenn man da denn Lust drauf hat.

Der Fokus liegt hierbei aber ganz klar auf dem Mehrspieler-Part. Man kann Trove zwar auch alleine und im Singleplayer spielen, hat aber dann nicht so viel Möglichkeiten des Erkundens. Allen voran bleiben einem größere Flecke für das Bauen verwehrt. Um dem Vorzubeugen, kann man einem Club beitreten. Also das Gildensystem in Trove. Mit seinem Club kann man dann ein eigenes Land besiedeln und dort so viel bauen wie man möchte und hat.

Zu Beginn gibt es elf Klassen aus denen man wählen kann. Nicht alle sind frei erhältlich und müssen entweder freigespielt werden oder gekauft werden. Glücklicherweise ist man im Spiel nicht darauf angewiesen und kann alles so erkunden und nutzen. Es dauert dann einfach nur länger. Wer sich trotzdem entscheidet Geld auszugeben, darf dann im Gegenzug zu jeder Zeit die Klassen wechseln und hat Zugriff auf ein größeres Repertoire an Baumöglichkeiten.

Klassen und Erkundung

Die elf Klassen sind allesamt unterschiedlich und jede bietet drei verschiedene Fähigkeiten. Mehr leider nicht. Dementsprechend haben wir an dieser Stelle also einer eine Light-Variante, bei dem andere MMOs mit punkten. Mit der Zeit ist dies natürlich nicht wirklich abwechslungsreich und Monotonie stellt sich ein. Daher empfiehlt es sich schon früh die anderen Klassen freizuschalten, um den eigenen Langzeitspaß ein wenig in die Höhe zu treiben.

Doch nicht nur auf dem Land können wir unterwegs sein. Trove bietet auch die Möglichkeit seine riesige Welt via Schiff zu erkunden. Unterwegs könnt ihr dann auf freundliche und feindliche Spieler oder auch NPCs treffen. Auf Inseln warten Schätze die geborgen werden möchten. Ironischerweise seht ihr ein großes, rotes X wenn ein Schatz gehoben wurde. Im Wesentlichen könnt ihr in Trove quasi alles machen, worauf ihr Bock habt und was es schon in anderen MMOs gibt, nur eben auf die Welt der Voxel angepasst.

Aber...

Das wohl größte Manko an Trove ist der sehr einfache Schwierigkeitsgrad, der erfahrene Spieler kaum herausfordert. Je nach Klasse und Ausrüstung könnt ihr somit sehr einfach Dungeons alleine durchspielen, obwohl sie für eine Gruppe ausgelegt sind. Wenn ihr eine starke Gruppe hat, geht dies sogar noch fixer und ihr mäht einfach alles nieder, was euch vor die Flinte kommt. Das ist insbesondere schade, da somit ein großer Teil des Wiederspielswerts verloren geht. Wahrscheinlich wollten die Entwickler aber nicht, dass das Hauptaugenmerk des Bauens außer Acht gelassen wird.

Fazit

Trove ist ein sehr putziges Spiel, dass komplett von seinen Voxeln Gebrauch macht und für zwischendurch ein super Spiel ist. Es bietet leider keine Langzeitmotivation, ist dafür aber ein echter Free-to-Play Titel in das ihr kein Geld stecken müsst. Einzig der leichte Schwierigkeitsgrad und der kaum vorhandenen Möglichkeit an Abwechslung packt einen Dämpfer drauf. Dafür gibt es aber wirklich sehr viel zu erkunden und zu sehen.

Ready to enter the world of Trove? Click here to play now!

Grafik: komplett in 3D
PvP: gilde oder Fraktionen PvE PvP
Einfluss vom In-Game Shop: medium
Erfahrung Rate: medium

Originalität
Trove verbindet als einziges Free-to-Play MMORPG die Eigenheiten eines Minecrafts mit denen eines World of Warcrafts. Und das sogar recht gut.

Was Uns Gefallen Hat

Läuft auch auf kleinen Maschinen

Verbindet die Elemente gut

Macht viel Spaß

Was uns nicht gefallen hat

Abwechslung fehlt manchmal

Es kann dauern

bis man neue Waffen findet


Spaßfaktor
4.5 out of 5
Community
4.0 out of 5
Grafik
3.5 out of 5
8,8
Ausgezeichnet

Review summary

  1. Ein Hoch auf Klötze
  2. Klassen und Erkundung
  3. Aber...
  4. Fazit

Was uns gefallen hat

Läuft auch auf kleinen Maschinen
Verbindet die Elemente gut
Macht viel Spaß

Was uns nicht gefallen hat

Abwechslung fehlt manchmal
Es kann dauern
bis man neue Waffen findet
8,8
Grafik - 70 / 100
Spaßfaktor - 90 / 100
Langlebigkeit - 80 / 100
Originalität - 80 / 100
Community - 80 / 100

Ich mag das Spiel, ich möchte mich jetzt
Registrieren und spielen

Ich mag das Spiel NICHT, ich möchte
Ein anderes MMORPG finden
Zurück zur rangliste