Rift

Klassisches Fantasy-MMO - RIFT ist ein klassisches MMO, das auf bereits bekannte Elemente setzt und sich viel von seinem Genre-Konkurrenten World of Warcraft abgeschaut hat.

Jetzt spielen!

Screenshots [zum Vergrößern anklicken]

Überblick

RIFT bietet eine riesengroße Welt, die dich dazu einlädt, sie zu entdecken. Das Gute dabei: Das Spiel ist komplett kostenlos spielbar und man hat zu keiner Zeit das Gefühl, es sei Pay to Win.

Von vorneherein kann man aus verschiedenen Charakterklassen wie dem Zauberer, Krieger oder auch Wächter wählen. Im Spiel gibt es von Beginn an ein Mount, das euch schneller von A nach B transportiert.

Die Grafik sieht für einen älteren Titel sehr schön aus und macht immer noch einiges her.

Leider bringt RIFT wenige eigene Ideen mit und schaut sich sehr viele bei World of Warcraft ab.

➔ Wichtigste Merkmale:

  • - MMORPG mit Fantasy-Setting
  • - Grafik weiß immer noch zu überzeugen
  • - Sehr viel PvE Content
  • - PvP ist spannend gestaltet
  • - Zum Glück kein Pay to Win

Trailer

Vollständige Rezension

Willkommen im RIFT

RIFT erschein zum ersten Mal 2011 und sollte ein wichtiger Konkurrent zu World of Warcraft werden. Entwickelt von TRION Worlds, die schon einige Erfahrungen auf dem Gebiet hatten, versuchten sie das erfolgreiche Konzept zu kopieren. Dabei sind die eigenen Ideen aber leider auf der Strecke geblieben. So sind zwar eigene Ideen drin, aber selbst damals waren sie eher nur eine marginale Änderung gegenüber WoW.

Wie bei jedem MMO wählt ihr zu Beginn erst einmal eure Klasse und Rasse aus. Die Auswahl ist hier nicht so groß wie bei anderen. So könnt ihr unter anderem zwischen dem Krieger, Klerik (Magier) oder einem Paladin (Wächter) wählen. Die Rassen sind dabei auch hauptsächlich auf menschlich aussehende Kreaturen beschränkt. Aber das ist natürlich nicht schlimm.

Free to Play seit 2013

Da RIFT sehr schnell gegen seine Genre-Konkurrenten unterging, war es 2013, also zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung, bereits Free to Play. Das Gute dabei: Es ist wirklich kostenlos spielbar und ihr erfahrt kaum Einschränkungen. Lediglich kleinere Gilden-Funktionen sind ausgeblendet und ihr könnt nicht unendlich viel im Auktionshaus verkaufen. Ansonsten ist euch alles offen.

Pay to Win gibt es hier nicht, da die käuflichen Gegenstände allesamt kosmetischer Natur sind, müsst ihr hier keinen unfairen Wettbewerb fürchten. Natürlich gibt es hier auch gewisse Einschränkungen, da TRION auch Geld machen möchte. So könnt ihr bestimmte Item-Slots nur mit Geld freischalten. Aber das gehört eben dazu, wenn man spielen möchte, ohne ins Portemonnaie zu greifen.

Queste dich, oder ich fress dich

Die Quests im PvE-Modus von RIFT sind ein leidiges Thema. Mal davon ab, dass sie nicht vertont sind, spiegeln sie den absoluten MMO-Standard wider. Es gibt keine wirkliche Abwechslung und beläuft sich immer auf das gleiche, bekannte Schema "Töte X Kreaturen" oder "Sammle Y Gegenstände". Das drückt gerade mit der Zeit auf die Motivation und sorgt dafür, dass die Lust weiterzumachen nicht gerade groß ist.

Auch andere Quests sind da nicht viel besser. Da sie meistens einfach nur etwas anders formulierte Varianten der Standard-Kost sind. Änderungen wird es in die Richtung wahrscheinlich nicht mehr geben.

Dungeons

Die Dungeons in RIFT sind ebenfalls sehr ähnlich denen von World of Warcraft. Ihr sucht euch eine Gruppe zusammen, am besten über den Dungeon Finder, und killt dort einen Boss nach dem anderen, bis ihr an euer Loot kommt. Das ist okay so, fühlt sich aber einfach zu sehr nach anderen MMOs an. Auch hier wäre mehr Abwechslung wünschenswert gewesen. Dasselbe gilt übrigens auch für das Crafting und andere Funktionen, die aus anderen MMOs bekannt sind.

Spieler gegen Spieler

Der PvP-Modus in RIFT macht definitiv Spaß und fühlt sich hier zumindest durchdachter und eigener an. Ihr kämpft große Schlachten in so genannten Kriegsfronten und müsst die Festungen der Gegner einreißen. Leider spielen mittlerweile nicht mehr so viele Leute den PvP-Modus, sondern sind hauptsächlich auf PvE bedacht, da die Spielerzahlen von RIFT stark zurückgegangen sind.

Fazit

RIFT ist quasi eine Light-Variante von World of Warcraft. Kaum eigene Ideen und eine kleine Playerbase trüben den Eindruck und wirklich Spielspaß möchte einfach nicht mehr aufkommen. Schade drum, denn 2011 war es ein echt tolles Spiel. Wer trotzdem Lust hat, schaut einfach mal rein. Denn immerhin ist es kostenlos!

Ready to enter the world of Rift? Click here to play now!

Grafik: komplett in 3D
PvP: gilde oder Fraktionen PvE PvP
Einfluss vom In-Game Shop: medium
Erfahrung Rate: medium

Originalität
RIFT sticht vor allem durch seinen Grafikstil und seiner Herangehensweise heraus. Es sieht sehr schick aus und hat durchweg einen ernsthafteren Ton als andere MMOs.

Was Uns Gefallen Hat

Sehr viel zu tun

Nicht Pay to Win

Schöne Grafik

Was uns nicht gefallen hat

Spielmechanik wirkt veraltet

Spiel fühlt sich langsamer als die Konkurrenz an

Möchte zu sehr WoW sein


Spaßfaktor
4.0 out of 5
Community
4.0 out of 5
Grafik
4.0 out of 5
9,5
Meisterwerk

Review summary

  1. Willkommen im RIFT
  2. Free to Play seit 2013
  3. Queste dich, oder ich fress dich
  4. Dungeons
  5. Spieler gegen Spieler
  6. Fazit

Was uns gefallen hat

Sehr viel zu tun
Nicht Pay to Win
Schöne Grafik

Was uns nicht gefallen hat

Spielmechanik wirkt veraltet
Spiel fühlt sich langsamer als die Konkurrenz an
Möchte zu sehr WoW sein
9,5
Grafik - 80 / 100
Spaßfaktor - 80 / 100
Langlebigkeit - 80 / 100
Originalität - 80 / 100
Community - 80 / 100

Ich mag das Spiel, ich möchte mich jetzt
Registrieren und spielen

Ich mag das Spiel NICHT, ich möchte
Ein anderes MMORPG finden
Zurück zur rangliste