Dark War

Free2Play Fantasy MMORPG - Dark War ist ein Hack'n'Slay MMORPG, das ein wenig an Spiele wie Diablo erinnert, aber viele eigene Ideen mitbringt.

Jetzt spielen!

Screenshots [zum Vergrößern anklicken]

Überblick

Dark War ist ein Free2Play Fantasy MMORPG, bei dem Spieler aus drei Klassen wählen können: Berserker, Assassine oder Magier und sich durch die Story des Spiels kämpfen können, um bessere Rüstung, höhere Level und einzigartige Fähigkeiten zu erhalten.

Der Spieler reist dabei durch sechs Zeitalter und trifft auf bekannte historische Figuren, absolviert für sie Quests und tötet eine Vielzahl von Unterwelt-Monstern auf dem Weg.

Ihr könnt zusammen oder mit Freunden spielen. Es gibt verschiedene Modi, darunter Mini-Spiele, Schatzjagd, diverse Ereignisse, Dungeons und Bosse. Wer möchte, kann auch in die Arena eintreten und gegen andere Spieler antreten.

Nachdem ihr eure Klasse gewählt habt, geht es los. Die Story wird erzählt und man ist unweigerlich an Titel wie "Diablo" erinnert.

Das Spiel bietet euch sehr viele Erkundungsmöglichkeiten und Dungeons. Dies solltet ihr aber mit Bekannten bestreiten, denn alleine kann das Spiel recht schnell monoton werden.

Leider enthält Dark War aber auch einige Pay2Win-Elemente auf die wir gerne verzichtet hätten.

➔ Wichtigste Merkmale:

  • Drei spielbare Helden
  • Verschiedene Modi
  • PvE und PvP Mehrspieler
  • Große Spielewelt
  • Angelehnt an bekannte Hack'n'Slay-Spiele
  • Pay2Win

Vollständige Rezension

Ersteindruck: Na ja

Natürlich ist es immer nützlich, wenn ein Spiel nicht zu viel Festplattenplatz belegt. Dark War braucht nicht mal einen Gigabyte. Das merkt man aber leider auch recht schnell im Spiel, da die Grafiken zwar okay sind, aber sich sehr oft wiederholen und so genanntes Recyceln betrieben wird. Die Modelle von Monstern bekommen somit nur eine andere Einfärbung und auch Items heben sich nicht wirklich voneinander ab.

Davon abgesehen, gelingt der Spieleinstieg aber recht gut und das Spiel ist intuitiv. Ihr wählt zu Beginn aus einer von drei Klassen: Berserker, Assassine oder Magier. Alle drei haben eigene Fähigkeiten, Rüstungen und Stärken. Es kommt also ganz auf euren Spielstil an, mit wem ihr lieber spielen möchtet.

Habt ihr eure Klasse gewählt, geht es los. Ihr bekommt ein wenig von der Story mit und landet danach in einem Dorf. Tatsächlich erinnert es ein wenig an Diablo III. Auch das erste Gebiet, was danach kommt, scheint seine Inspiration von Blizzards Spielen gezogen zu haben. Die Grafik ist dabei, wie bereits gesagt, okay. Man merkt aber, dass hier nur das Nötigste an Effekten drin ist, wenngleich es schick bunt ausschaut.

Ihr wählt zu Beginn aus einer von drei Klassen: Berserker, Assassine oder Magier. Alle drei haben eigene Fähigkeiten, Rüstungen und Stärken.

Pay2Win

Nachdem man ein wenig gespielt hat, merkt man die Hack'n'Slay-Einflüsse sehr deutlich. Man erreicht recht schnell die ersten Level und kann sich einfach durch die Gegner kämpfen. Jedoch kommt man schnell an die Grenzen, wenn es darum geht, seine Fertigkeiten hochzuleveln und seinen Charakter zu verbessern. Denn vieles ist hinter einer Bezahlwand versteckt. Das Meiste davon kann man sich aber auch mit Gold erspielen. Es dauert teilweise nur sehr lange, bis man genug von der Währung hat, um weiterkommen zu können.

Man erreicht recht schnell die ersten Level und kann sich einfach durch die Gegner kämpfen.

Der In-Game-Shop hält einiges bereit, um das Leveln zu erleichtern und zu beschleunigen. Leider sorgt das aber auch dafür, dass man im PvP besser gegen andere Spieler ankommt. Somit liegt hier definitiv Pay2Win vor, was in Free2Play-Spielen eigentlich vermieden werden sollte. Darüber hinaus ist das User Interface alles andere als unsichtbar. Immer wieder erinnert es einen daran, dass man Geld ausgeben soll, um VIP zu werden und andere Dinge tun zu können.

Dungeons und die Welt

In Dark War gibt es sehr viele Dungeons und einiges zu Erkunden. Das macht man aber am besten mit anderen Spielern oder eben Freunden. Denn dann macht es zumindest Spaß. Ansonsten wird das Spiel sehr schnell monoton, durch seinen eher langsamen Spielfluss und der sich immer wiederholenden Gegnern. Die Quests bieten dabei kaum Abwechslung, da sie auch immer vom Prinzip "Töte X" oder "Mache Y" sind. Das Spiel fühlt sich somit noch nicht wirklich ausgereift an und als hätte man es veröffentlicht bevor es eigentlich bereit war.

Abwechslung ist dadurch auch kaum gegeben. Aber immerhin macht es Spaß größere Bosse mit Freunden zu legen, da diese zumindest einen gewissen Sinn von "Erfolg" verschaffen. Die Dungeons sind dabei herausfordernd gestaltet, aber wenn zusammengespielt wird, hat man definitiv bessere Chancen. Wirklich harte Nüsse gibt es aber auch nicht. Wahrscheinlich damit man stets ein gutes Fortschrittsgefühl hat und weitermachen möchte. Selbiges gilt für das Fallenlassen von Gegenständen, wenn Gegner besiegt werden. Diese seht ihr dann direkt auf dem Spielfeld, da sie etwas umherschweben. Leider heben sie sich kaum voneinander ab und unterscheiden sich auch so zu wenig, um wirklich einen Sammelbtrieb zu wecken.

In Dark War gibt es sehr viele Dungeons und einiges zu Erkunden. Das macht man aber am besten mit anderen Spielern oder eben Freunden.

Fazit

Dark War ist ein Free2Play-Spiel, das Pay2Win-Elemente enthält und an vielen Ecken und Enden es hätte besser machen können. Das ist dem Spiel leider nicht gelungen. Somit bleibt ein Hack'n'Slay-Spiel, das sich wie ein schlechter Diablo-Klon anfühlt und einen immer wieder auffordert, Geld zu bezahlen. Ob es dementsprechend wirklich einen Blick wert ist, muss jeder selber entscheiden. Zumindest Leute, die gerne alles abmetzeln, was ihnen vor die Flinte kommt, werden damit ihre Freude haben. Andere sollten sich lieber bessere Alternativen anschauen, wie beispielsweise Path of Exile. Denn das Spiel zeigt, wie kostenloses Hack'n'Slay richtig gemacht wird.

Ready to enter the world of Dark War? Click here to play now!

Grafik: komplett in 3D
PvP: PvE PvP
Einfluss vom In-Game Shop: medium
Erfahrung Rate: medium

Originalität
Das Spiele bietet eine massive Welt und hat eine interessante Herangehensweise mit seiner Story: Historische Figuren treffen und Quests für sie abschließen.

Was Uns Gefallen Hat

Viele Dungeons und Monster

Schicke Animationen

Braucht kaum Speicherplatz

Was uns nicht gefallen hat

Grafiken werden recycelt

Beinhaltet Pay2Win

Nicht in allen Sprachen erhältlich


Spaßfaktor
3.5 out of 5
Community
3.5 out of 5
Grafik
3.5 out of 5
8,0
Einen Versuch Wert

Review summary

  1. Ersteindruck: Na ja
  2. Pay2Win
  3. Dungeons und die Welt
  4. Fazit

Was uns gefallen hat

Viele Dungeons und Monster
Schicke Animationen
Braucht kaum Speicherplatz

Was uns nicht gefallen hat

Grafiken werden recycelt
Beinhaltet Pay2Win
Nicht in allen Sprachen erhältlich
8,0
Grafik - 70 / 100
Spaßfaktor - 70 / 100
Langlebigkeit - 70 / 100
Originalität - 70 / 100
Community - 70 / 100

Ich mag das Spiel, ich möchte mich jetzt
Registrieren und spielen

Ich mag das Spiel NICHT, ich möchte
Ein anderes MMORPG finden
Zurück zur rangliste