Dragonborn

Browserbasiertes Fantasy MMORPG - Im Free2Play Spiel Dragonborn müsst ihr einen von zwei Helden auswählen und euch in den Kampf gegen eine Armee von Dämonen werfen.

Jetzt spielen!

Screenshots [zum Vergrößern anklicken]

Überblick

Das kostenlose MMORPG Dragonborn lässt euch zu Beginnen aus gerade mal zwei Charakterklassen wählen: Dem Magier und dem Ritter.

Spielerisch gibt es aber leider recht wenige Unterschiede. Einzig Nah- und Fernkampf unterscheiden die beiden voneinander, was aber für langanhaltenden Wiederspielwert nicht wirklich ausreichend ist.

Sobald ihr gewählt habt, geht es aber schon los. In eine Welt voller Dämonen und feindseliger Menschen, die ihr in rundenbasierten Kämpfen schlagen müsst.

Ein sehr cooles Feature ist die "Mode". Denn es kommt nicht nur auf die Rüstungen an, die euer Charakter trägt, sondern auch auf die Klamotten. Denn diese geben ebenfalls Boni.

Um schneller durch die Welt von Dragonborn zu gelangen, könnt ihr euch auch ein Mount zulegen, welches stets verbessert werden kann. Außerdem könnt ihr eure Waffen sockeln für zusätzliche Boni und es gibt das Astral-System, bei dem euer Charakter noch mehr Boni erhält.

Dragonborn mag dabei wie ein übliches Free2Play-MMO aussehen, ist aber zum Glück einiges mehr. Es ist also definitiv Wert ausgecheckt zu werden.

➔ Wichtigste Merkmale:

  • Zwei verschiedene Charaktere zur Auswahl
  • Zahlreiche Anpassungsoptionen
  • Mode-Feature, damit die Charaktere schick aussehen
  • Ansprechende Kämpfe
  • Wiederholt sich mit der Zeit
  • Wer zahlt, kommt schneller voran

Vollständige Rezension

Aus Drachen geboren

Dragonborn vermittelt den Eindruck eines klassischen MMORPGs. Ihr landet in einer Welt, die von der Dunkelheit überrant wurde und kurz davor ist, unter zu gehen. Also ist es Zeit anzupacken und sich für eine Klasse zu entscheiden: Ritter oder Magier. Danach gilt es den Dorfbewohnern zu helfen und Monster zu schnetzeln. Als Belohnungen warten Gold und Erfahrung. Beides investiert ihr in euren Charakter für neue Fähigkeiten und bessere Rüstung.

Beides investiert ihr in euren Charakter für neue Fähigkeiten und bessere Rüstung.

Die beiden Klassen unterscheiden sich leider nicht allzustark voneinander. So nutzt einer zwar kalten Stahl um Monster umzubringen und der Andere elementare Magie, aber es fehlt ein wenig das Gefühl, dass die beiden wirklich unterschiedlich sind.

Trotzdem machen sie einiges her und insbesondere in höheren Leveln sehen ihre Fähigkeiten verdammt cool aus.

Die beiden Klassen unterscheiden sich leider nicht allzustark voneinander. So nutzt einer zwar kalten Stahl um Monster umzubringen und der Andere elementare Magie.

Wer zahlt, gewinnt

Auch wenn das Spiel an Diablo erinnert, insbesondere durch das User Interface, laufen Kämpfe rundenbasiert ab und jeder darf seinen Zug machen. Klar, wer hier die bessere Rüstung und Waffen hat, der gewinnt. Kämpfe sind somit quasi schon im Vorfeld entschieden. Wer also Echtgeld ins Spiel investiert, wird mit besserer Rüstung und Waffen belohnt. Da es keinen PVP-Teil gibt, fällt das Prinzip "Pay2Win" hier weg, auch wenn es eigentlich genau das ist.

Dafür gibt es aber noch viel mehr, das ihr mit euren Charakteren machen könnt. Um schneller voranzukommen, gibt es ein Mount, welches ihr stetig verbessern könnt. Gegenstände dürfen gesockelt werden, damit diese zusätzliche Boni haben und es gibt das Astral-System, welches euren Charakter ebenfalls bessere Werte verpasst. Ihr habt also, auch wenn es nur zwei Charaktere gibt, sehr viele Anpassungsmöglichkeiten, um das Meiste aus eurem Charakter rauszuholen.

Ein sehr wichtiges Feature ist die Mode.

Des Kaisers neue Kleider

Ein sehr cooles Feature, das Dragonborn hat, ist das der modischen Variante. Denn das Aussehen des Charakters ist hier nicht nur wichtig, um sich von anderen Spielern abzuheben, sondern um auch mehr bessere Boni zu erhalten. Dank so gennantem "Fashion-Souls" könnt ihr diese Boni noch weiter ausbauen und sogar modifizieren. Somit ist es also nicht nur wichtig, sich mehr Rüstung und Waffen zu suchen, sondern auch, gut auszusehen und der Mode hinterherzujagen.

Auch wenn ihr nicht gegen andere Spieler dabei antretet, hebt ihr euch somit von der Masse ab. Darüber hinaus sorgt es auch dafür, dass die Sammelwut gesteigert wird, was in einem Spiel dieser Art nie verkehrt ist.

Dank so gennantem "Fashion-Souls" könnt ihr diese Boni noch weiter ausbauen und sogar modifizieren.

Fazit

Das Free2Play Fantasy Browsergame Dragonborn mag im ersten Moment wie das übliche MMO aussehen, wie es sie mittlerweile in Massen gibt, aber es hebt sich durch seine eigenen Ideen vom Rest ab. Zwar gibt es nur zwei Charakterklassen, die nicht viele Überraschungen mit sich bringen, aber trotzdem ist das Gameplay dabei ansprechend gestaltet und bietet einiges an Anpassungsmöglichkeiten. Insbesondere das Mode-Feature, zusammen mit dem Astral-System sorgen dafür, dass Dragonborn es auf jeden Fall wert ist mal ausprobiert zu werden.

Ready to enter the world of Dragonborn? Click here to play now!

Grafik: komplett in 3D
PvP: PvE PvP
Einfluss vom In-Game Shop: schwach
Erfahrung Rate: langsam

Originalität
Dragonborn legt viel Wert auf die Mode, die der Charakter anhat und somit ist es entscheidend, welche Klamotten euer Charakter trägt.

Was Uns Gefallen Hat

Ansprechende Kämpfe

interessantes Mode-Feature

Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten

Was uns nicht gefallen hat

Nur zwei Klassen

Käufer werden übervorteilt

Mit der Zeit monoton


Spaßfaktor
3.5 out of 5
Community
3.5 out of 5
Grafik
3.5 out of 5
8,4
Ausgezeichnet

Review summary

  1. Aus Drachen geboren
  2. Wer zahlt, gewinnt
  3. Des Kaisers neue Kleider
  4. Fazit

Was uns gefallen hat

Ansprechende Kämpfe
interessantes Mode-Feature
Zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten

Was uns nicht gefallen hat

Nur zwei Klassen
Käufer werden übervorteilt
Mit der Zeit monoton
8,4
Grafik - 70 / 100
Spaßfaktor - 70 / 100
Langlebigkeit - 70 / 100
Originalität - 70 / 100
Community - 70 / 100

Ich mag das Spiel, ich möchte mich jetzt
Registrieren und spielen

Ich mag das Spiel NICHT, ich möchte
Ein anderes MMORPG finden
Zurück zur rangliste